Einstrickmuster Rose

Einstrickmuster Rose

Farbige Einstrickmuster – Norwegermuster (auch Jacquardmuster oder Fair-Isle genannt) – werden in der Regel glatt rechts gestrickt. Kompliziertere Muster wie unser Rosenmuster (Rose mit Dornen-Raute) werden nach einem Zählmuster gearbeitet. Jacquardmuster erfordern zwar ein wenig Konzentration, machen aber auch Spass!

Es ist zu berücksichtigen, dass in Jacquardtechnik Gestricktes aufgrund der Spannfäden die Breite betreffend weniger elastisch ist und daher schmaler ausfällt als einfarbig glatt rechts Gestricktes. Eine Maschenprobe ist bei jedem Einstrickmuster daher unerlässlich!

Einstrickmuster eignen sich im übrigen nicht nur für Winterpullis oder Norwegerpullis, sondern durchaus auch für Sommerpullis aus kühler Baumwolle. Unsere romantische Rose als Rosenmuster sieht zum Beispiel als Borte an Saum und Ärmeln eines Pullovers besonders edel aus!




Wollqualität: LANA GROSSA Cotton Mix: 50 % Baumwolle, 50% Acryl. Farbenfrohes Baumwoll-Acryl-Gemisch, für Sommerkleider, Pullis oder Kindersachen.

Einstrickmuster Rose
Einstrickmuster stricken: die Vorderseite wird nach Zählmuster glatt rechts gestrickt

Einstrickmuster, Zählmuster Rosenmotiv

Bei unserem Einstrickmuster wird in jeder Reihe, d.h. auch in den Rückreihen zweifarbig gestrickt. Das Zählmuster – falls nicht symmetrisch – ist daher bei den rechten Reihen von rechts nach links und bei den linken Reihen von links nach rechts zu lesen.

Beim Stricken mit zwei Fäden empfiehlt sich, beide Fäden gemeinsam wie beim Stricken mit einem Faden über den linken Zeigefinger zu legen. Allerdings muss die Fadenspannung der beiden Fäden öfters ausgeglichen werden, indem man diese von der Hand fallen lässt und wieder aufnimmt. Zählmuster für unser Rosenmuster: Rapport 30 Maschen. 1 Masche = 1 Kästchen

Einstrickmuster Rose
Nach dem Maschenanschlag wird kraus gestrickt. Das Jacquardmuster wird nach Zählmuster glatt rechts gestrickt

Bei Einstrickmustern können auch mehr als zwei Farben verstrickt werden. Bei Motiven, die sich wiederholen, entsteht dabei manchmal auch der Eindruck von Patchwork. Jedenfalls sind Einstrickmuster neben Patchworkjacken oder Pullovern eine gute Möglichkeit, Garnreste zu verarbeiten. Vor allem für Kinderkleider, wo nicht so viel Wolle gebraucht wird. Einstrickmuster sind auch die Alternative zur Maschenstickerei. Natürlich können beide Techniken kombiniert werden.